Kaufhaus Schocken/smac

smac - Schocken Blick vom Bahnhof Smac Alltagswand smac - Schocken Kaufhaus Nacht

No text
Close

Die Zielanzeige bietet im Freien eine schnelle und ungefähre Orientierung, in welcher Richtung das angegebene Ziel zu finden ist. Die Berechnung der Richtung zum Ziel erfolgt einmalig beim Seitenaufruf. Dazu werden dem System die Zielkoordinaten und Ihr aktueller Standort übermittelt. Aktivieren Sie für korrekte Funktionsweise WLAN und GPS an Ihrem Smartphone.

Sind aktuell keine oder nur wenige GPS-Satelliten im Sichtfeld (z.B. in Gebäuden), verfügt das System nicht über die aktuellen Satellitenpositionen bzw. die Entfernung zum Ziel ist relativ kurz, kann das System die Zielrichtung nicht mehr exakt ermitteln. Das erkennen Sie an hohen Werten im Feld Genauigkeit.

Überprüfen Sie im Fehlerfall GPS und die Kalibrierung des Magnetsensor-Systems bzw. führen diese neu durch.

 Zielkoordinaten:

 Entfernung:
 Erkennung:
 Genauigkeit:
 Panorama-Ansicht

Ende der 1920er Jahre plante und entwarf der Architekt Erich Mendelsohn (1887 – 1953) dieses beeindruckende Gebäude für den Warenhauskonzern der Gebrüder Schocken. Zu Recht gilt es als eine „Ikone der Klassischen Moderne“. In den letzten Jahren wurde das „Schocken“ aufwändig saniert. Die Gebäudehülle präsentiert sich wieder wie zur Eröffnung des Kaufhauses im Jahr 1930.

Am 16. Mai 2014 eröffnete an diesem außergewöhnlichen Standort das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz. Auf drei Etagen begibt sich der Besucher auf eine Reise durch 300.000 Jahre Menschheitsgeschichte. Er versteht, wie sich Sachsen langsam vom Natur- zum Kulturraum veränderte. Dabei werden archäologische Funde hochmodern und multimedial in Szene gesetzt. Der Museumsbesuch wird zu einem sinnlichen Erlebnis.

Drei weitere Ausstellungsbereiche befinden sich unmittelbar hinter der geschwungenen Fensterfront. Hier erfahren der Architekt des Gebäudes, sein Bauherr – der Kaufhauskonzernbegründer, bibliophiler Sammler und Mäzen, Salman Schocken (1877 – 1959) – sowie die wechselvolle Geschichte des Hauses eine dauerhafte museale Würdigung.

Kontakt

Stefan-Heym-Platz 1, 09111 Chemnitz

 Anrufen  E-Mail  Website